Montag, 10. März 2014

THE SUN MUST SET TO RISE

Unbenannt Unbenannt Unbenannt GUTEN MORGEN BERLIN SCHATTEN
Wir sind unsere Gedanken. Wir können nur etwas ändern, wenn sich unser Denken verändert. Wir sehen nur das, was wir sehen wollen und wenn wir unsere Gedanken ändern, dann sehen wir so viel mehr,  können alles verändern. Ändere deine Gedanken, denn damit änderst du deine Welt. Unsere gesamte Wahrnehmung und unser Verhalten basiert ja nur da darauf, mit welcher Einstellung wir denken. Die Auswirkungen eines kleinen Silver Lining (Lichtblicks) in einem beliebigen Moment kann so entscheidend sein für die Zukunft. Es kommt ein Punkt, an dem man realisiert, dass die Laune den Bach runtergeht. Stehen bleiben. Warum nochmal? Gibt es einen konkreten Grund? Wäre es für dich, für dein Gefühl, deine Zukunft, dein Umfeld nicht sinnvoller dich positiv aufzuladen? Größtenteils sind die Gründe für ein Tief lächerlich. Ja, es gibt Zeiten, in denen man es zu lassen könnte, aber es ist in jeder verdammten Situation immer noch am besten, das Beste aus dem Gegebenen zu machen, um das Beste zu erzielen, um sich am besten zu fühlen. Ich glaube, dass alles sowieso nur passiert, damit wir das Gute daraus ziehen. Denn es sind nur unsere Gedanken, was wir sind. Und wir werden belohnt für positives Denken, jeden Augenblick. Ich glaube, die Sonne hilft uns sehr dabei. Aufwachen,Vorhänge aufmachen und alles alltägliche darauf folgende ist so viel toller, wenn die Welt um einen herum lichtdurchflutet ist. So wie heute, an diesem überhaupt nicht echtem Montag, weil er so hell und froh und sinnvoll ist. Guten Morgen Sonne, Guten Morgen Selbstfrieden. 

"We are what we think. 
All that we arises with our thoughts.
With our thoughts we make the world. "
Buddha


Kommentare:

Sabi hat gesagt…

wunderbarer Text! Sprichst mir aus der Seele :) Und die Bilder sind auch richtig richtig schön

Annalena hat gesagt…

Das ist von A-Z ein so wunderbarer Post, Hast du Lust an meiner Blogvorstellung teilzunehmen?
Liebe deinen Blog einfach viel zu sehr.

Fion Pan hat gesagt…

Ich sitze hier und weine, echte, nasse Tränen. Dein Text hat mich unglaublich berührt und du inspirierst mich dazu stolz auf mich zu sein. Vielen vielen Dank, ehrlich. Sie kullern runter wie bei Snape im letzten Teil von Harry Potter