Dienstag, 28. April 2015

DER ERSTE TAG EINES ABENTEUERS

Mitte März an einem Freitag stieg ich nach der Schule und einem etwas zu großen Durcheinander wegen des Lufthansa Streiks dann doch sehr spontan ins Flugzeug, was ich zwei Stunden vor Abflug noch nicht ahnte. Mein Glück nicht fassend, dass die jahrelang utopischen "Traumreiseziele" nun nicht mehr weit sind und einfach alles trotz allem glatt gelaufen ist, und grinsend bis über beide Ohren hatte ich so viele Fragezeichen in meinem Kopf, der noch ganz ganz Großes sehen sollte. Und auch Kleines, was ihm ganz ganz groß vorkommen sollte. Berliner, Münchner, Johannesburger und schließlich Kapstadts Luft und eine Woche am Kap Südafrikas erwartete mich als erstes, so viel zu erleben, zu denken, zu erfahren, zu fühlen, und auch zu verarbeiten. Heile Welt ist etwas anderes.
Bis die Surrealität verschwunden und das Realisieren eingetreten ist, werde ich wohl noch nicht ganz wieder hier sein. Ich weiß noch nicht, wie diese Welt so unglaublich sein kann, und auch nicht, wie ich von einem Bilderbuchort erzählen soll, ohne unheimlich kitschig zu klingen.
ZWÖLF CRAFT INSMEER GOODNESS SMOOTHIE MANDELA PRIESTER W
CAMPSBAY FLAGGE ERKUNDEN O MONDKIND;

Kommentare:

Belinda hat gesagt…

Die Fotos sind wieder wunderschön.
Liebe Grüße
Belinda von billysreise.blogspot.de

Shani ly hat gesagt…

Wunderschöne Bilder!
Südafrika ist so unglaublich und atemberaubend, da habe ich gleich wieder Fernweh.
Ich würde mich sehr über weitere Eindrücke von deiner Reise freuen.

alina hat gesagt…

Wirklich wunderschöne Bilder! :) Da bekommt man sofort wieder Fernweh.
xx

Pauline hat gesagt…

Purer Neid, ich wäre jetzt unglaublich gerne wieder dort! Genieße Südafrika, ich liebe dieses Land, es ist so schön und facettenreich.

Liebe Grüße

Luís Pina hat gesagt…

You have really beautiful photos on this Blog! Congratulations!

Regards.
Luis Pina

www.behindtheobjective.com