Samstag, 13. Dezember 2014

EUPHORIE DER NEGATIVEN UND POSITIVEN

AAA FOREVERKIANO LICHT FOTOLABOR TROCKNEN
Die Vorfreude anzufangen und die Freude endlich den Film im Kameragehäuse zu belichten, die Vorfreude wochenlang im Fotolabor zu arbeiten und die tägliche Freude im Rotlicht das Drumherum zu vergessen, die Vorfreude das weiße belichtete Fotopapier in das Entwicklerbad zu legen und die Freude das Erscheinen der schwarzen Farbe zu beobachten, die Vorfreude und Freude eine fertige Fotografie in den Händen zu halten - machten meinen Schulalltag seit Beginn der Oberstufe und somit des Kunst Leistungskurses zauberhaft. Eines Tages hoppse ich auch in meiner eigenen Dunkelkammer umher und erfreue mich jeder Lichtzeichnung wie ein kleines Kind.
Und dann werde ich mich immer noch fragen, warum man sich so sehr freuen muss wie ein Kind, wenn man glaubt, gleich platzen zu müssen vor lauter Wundertollheit, warum man sich laut Definition nicht auch wie ein Erwachsener freuen kann. Oder wie eine von der Dunkelheit und Kunst besessene 16-Jährige, dessen Ziel das intensive Wahrnehmen eines jeden Jetztes ist. 


Ich sage immer, aus allem allem allem Negativen folgt etwas mächtigeres Positives. Alles Schlechte passiert, damit besseres Gutes daraus resultiert. Aus jedem Negativ folgt das Positiv, welches bedeutungsvoller und größer ist.
Ich glaube, dann ist die ganze analoge Fotografie eine Metapher.
   


Kommentare:

Juliane hat gesagt…

Oh wie toll. Ich konnte leider noch nie in einer Dunkelkammer arbeiten, würde es aber so gerne mal machen ;)
Schöne Bilder *-*
LG Juli von Rahmenlos

Anonym hat gesagt…

Du bist so inspirierend und ich wünschte, ich würde so einen Menschen wie dich kennen, der die Welt anders wahrnimmt, genießt und Dinge sieht, die andere nicht sehen. Manchmal habe ich das Gefühl, du schreibst genau meine Gedanken auf, nur dass ich sie leider nicht so gut ausdrücken kann wie du. Mach weiter so, von deiner "Sorte" Mensch gibt es wenige.

Emilia hat gesagt…

da kann ich dem oberen Kommentar nur zustimmen! ich habe selten jemanden in meinem alter erlebt, der solch tiefgründiges denken verfolgt!

Und im Gegensatz zu (eigentlich) der ganzen Jugend versucht oder auch nicht versucht, aber es vermag, Menschen zu inspirieren, anstatt das eigene selbst grundlos in den Mittelpunkt zu stellen, ohne jeglichen sinn.

Ich danke dir dafür!

PS: deine texte sind unglaublich schön !

mariachaotic hat gesagt…

Wie genial ist das denn? So schade, dass es so etwas nicht an unserer Schule gibt! :(
Aber ich hoffe, ich werde mir, wie du, später auch mal den Traum vom eigenen kleinen Fotolabor erfüllen können! Mein Herz springt jetzt schon beim bloßen Gedanken daran! :)