Freitag, 31. Januar 2014

RIGHT NOW THESE MOMENTS ARE NOT STORYS

Unbenannt Unbenannt
All unsere Fotos von Heute werden irgendwann Personen darstellen, die naiv und altmodisch waren, die dann alt sind, Eltern, Großeltern. All unsere Fotos werden Erinnerungen und Überbleibsel sein, das Heute wird die gute alte Zeit sein. Jedes Jetzt scheint so normal zu sein, doch im Nachhinein wird sich so viel verändert haben und erst dann stellt sich erst heraus, was wirklich bedeutend war.
Jedes alte Foto war auch mal ein "Jetzt", auch an diesem Zeitpunkt war das "Früher"schon besser und die Zukunft ungewiss. Es war ein ganz normales "Jetzt", dem man nicht angesehen hat, dass es entscheidend oder interessant für die nachfolgenden Generationen ist, für die Geschichte, für die eigenen Kinder. Jedes Bild wird in der selbstverständlichen Gegenwart geschossen, in der einem weder klar ist, dass Menschen es sich irgendwann mit melancholischen Gefühlen anschauen, noch sich bewusst sind, dass jedes jetzige "Jetzt" vorbei geht und nur noch Vergangenheit sein wird.
Es gab eine Zeit, von der du und ich nur Erzählungen zu Ohr bekommen, da wir einfach noch nicht existieren. Niemand wusste, dass es uns einmal geben würde und unsere Eltern waren jung und schön, neu auf der Erde und hatten ihre großen Träume, Ziele und Pläne, in denen wir als gesichtslose Überraschung eingenommen waren. Von dem ein auf den anderen Tag waren unsere Eltern Mama und Papa und ihre Geschichten, Perspektiven und Erinnerungen würden uns erzählt werden. Das, was wir hier gerade sammeln, wird eines Tages auch Unterhaltung und die verzauberte Vergangenheit sein, die man nicht so richtig verstehen kann, wenn man sie nicht erlebt hat. Die Zeit stoppt nicht und alles geht seinen üblichen Lauf, aber für jeden einzelnen gibt es diesen einen Schnitt, wo die Erinnerung einfach stoppt, weil man nicht weiter ins "Früher" zurück denken kann. Für unsere Kinder wird das in vielleicht einem Jahrzehnt sein und wir werden versuchen ihnen "Heute" zu erklären. Irgendwann werden wir diejenigen sein, die die Erde am längsten kennen, die die Gegebenheiten auf den steinalten Bildern miterlebt haben. Ob wir uns wohl Vergangenes schöner dichten? Das machen wir wahrscheinlich instinktiv. Beim Auslösen eines Bildes wird der Mensch eingefroren, der nie wieder so jung sein wird und nie wieder aufhört zu lächeln. Beim Betrachten des Bildes wird einem richtig bewusst, wie vorbei es ist, wie der Moment zu einer Geschichte geworden ist. Wie wir auch ersteinmal erleben und festhalten müssen, damit wir nach den Märchen noch unsere eigenen Geschichten erzählen können.



Kommentare:

Lavidaloca hat gesagt…

Wie recht du hast .. der Text berührt mich irgendwie sehr !!

Kathi hat gesagt…

Gefällt mir auch sehr gut!
Du hast Recht - vielleicht müssen wir uns gerade deshalb Mühe geben, Erinnerungen zu schaffen... damit wir uns am Ende noch daran erinnern können, wie unsere eigene Geschichte wirklich war/ist.. :)

Tanja Nicole hat gesagt…

sehr tolle Fotos! gefällt mir richtig gut :)