Freitag, 18. Januar 2013

I'M EXTREMLY LOUD ALTHOUGH I'M SO SILENT


Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic

Ihr Lieben, die Zeit rast, das Jahr hat gerade erst angefangen und schon ist so viel passiert. Am letzten Montag begann mein Praktikum im Architektenbüro und damit auch mega viel Durcheinander. Ich war die erste Woche  mitten im Prenzl'Berg in dem Architektenbüro und außerdem auch für ein paar Tage in einer größeren Firma, die mit der Architektin arbeiten, wo ich viel Zeit mit Fotografieren, mit mich vorstellen und Hände schütteln,  mit Modelle bauen, mit Zuhören, am Mac sitzen und recherchieren oder konstruieren verbrachte. Samstag ging es dann los nach München auf eine riesige Messe, wo wir Sonntag bis tief in die Nacht fotografiert haben und ich, wenn ich nicht auf der Messe war oder sonst irgendwo unterwegs, oft mit Freunden (bei denen ich auch gewohnt habe) gekocht und gechillt habe. Dienstag bin ich zurück nach Berlin gefahren, wo jetzt das normale Praktikum weitergeht, und all die Nachmittage, an denen ich erst im Dunkeln nach Hause komme, weil ich jeden Tag neue Ecken und Läden auf dem Weg nach Hause entdecke. Wenn ich dann mal nach hause komme, habe ich wieder mehr Zeit für den blog, Fotos und euch, daaaaher könnt ihr jetzt ganz anonym hier auf ask alles an mich loswerden ( da bei formspring nurnoch Leute mit Account fragen stellen können und diese auch nochnichtmal sicher ankommen..) .Ich hoffe, dass ich jetzt wieder mehr posten werde und euch schwarz-weiß-Fotografie genauso gut gefällt wie mir! Wochenlang habe ich mir vorgenommen, mich mal mit Photoshop zu treffen und es kennenzulernen, und heute bin ich das mal angegangen- haben uns sogar außerordentlich gut verstanden, geil wah? Ich melde mich  ganz bald, habe neue post-ideen, neue Bilder, und neue Inspiration. Am meisten inspiriert mich das lange Bahnfahren jeden morgen, und Tramfahren, und rumrennen und dabei Musik lauschen, hören, abspielen lassen. Es gibt kein Verb fafür, was Musik macht, wenn sie nebenbei und leise läuft, aber dabei extrem laut in deinem Kopf spielt und die Hintergrund und Hauptmusik des Theaterstücks "Leben" ist.

1 Kommentar:

Olivia Lehmann hat gesagt…

Wie lange dauert dein Praktikum? :)
Würde mich intressiren!

schau doch mal vorbei :)

www.livichen.blogspot.de