Donnerstag, 25. Dezember 2014

IM FUCHSBAU

himmel PLÜMO FENSTER FESTMAHL KOCHEN spitzen HUNDI NIESCHE TÜR WUFFI GITARRE WÜRFEL yes liiiichtjaa Fuchs fensterspiegelung KREIS Im Fokus dieses Heiligabends und auch der gesamten Weihnachtstage steht bei uns der Zauber, das Totlachen bis zu den Tränen, das phänomenale Essen, das Beisammensein von vier Generationen in einem großen Ferienhaus in einem klitzekleinen Dorf in Brandenburg, das genauso "unperfekt " (annähernd mein Traumhaus) und dadurch perfekt ist, wie Großfamilien, Weihnachten und jene kombiniert. Nichtstun und gleichzeitig so viel tun, macht unheimlich glücklich und ich genieße ohne jegliche Geschenke, jegliche Stadtluft, jeglichen Überflusskonsum isoliert mitten auf dem Land zu sitzen. 
Ich wünsch euch allen unperfekte Perfektion und ein bisschen Magie hier und da, und SCHNEE. Lasst uns die Daumen drücken für ein paar Flocken für ein paar Stündchen, liebe Leute.


P.S. Ich könnte mein ganzes Dasein lang schrottwichteln und Schmerzen in den Lachmuskeln bekommen.

1 Kommentar:

Eva M R hat gesagt…

sieht wirklich wunderschön aus das Haus, genauso wie die ganzen anderen Fotos!