Samstag, 13. Oktober 2012

GO VEGGIE


Hallo ihr Lieben. Die Schule hat wieder angefangen, gestern war der erste Schultag, gestern war der Jahrestag meines Vegetarismus.
365 Tage habe ich also  durchgehalten nur vegetarisch zu essen, irgendwie gibt es einem ja ein sehr gutes Gefühl, andererseits ist es unglaublich nervig  jedem zu erklären, der meint dass man als Vegetarier ungesund oder schlechter oder unvollkommener lebt, dass es überhauptganzundgarnicht der Fall ist. Aber nein, ich möchte euch nicht mit meine Rechtfertigungen nerven, dass man als Vegetarier sogar gesünder und ganz klar zufriedener isst. Zu diesem Anlass kurze Erklärung zu meiner vegetarischen Vergangenheit: Ich hatte als ich etwas jünger war irgendeinen kleinen Film gesehen, wie Tiere geschlachtet werde. Ich kann mich noch genau an diesen Moment erinnern, wo ich mir das Ganze entsetzt angesehen habe und dann aufgesprungen bin und von jetzt auf gleich beschloss kein Fleisch mehr zu essen. Da war ich noch relativ klein, und erst als ich ein paar Monate kein Fleisch gegessen habe, bin ich auch auf die anderen guten Gedanken hinterm Anti-Fleisch-leben gekommen. Durch die ganzen Gründe, die mir so langsam einfielen, gefiel mir das so gut, dass ich wirklich erstaunliche drei jahre durchgehalten habe. In den Jahren hab ich dann weniger an die krassen Maßnahmen, wie die Abholzung von riesigen Wäldern für Viehweide usw. gedacht, sondern noch an die Moral dahinter etwas zu essen, was Augen besitzt. Mittlerweile habe ich wie gesagt wieder angefangen, auf Fleisch zu verzichten und sehe dahinter noch viel viel mehr. Es gibt so viele Gründe, sich vegetarisch zu ernähren. Angefangen von der Tatsache, dass hinter einem Stück Schnitzel ein Rind steckte, dass getrunken und gegessen hat. Das Wasser, was ein Tier sein ganzes Leben lang trinkt, sowie das Wasser, was bei der Herstellung eines Fleischstückes verwendet  und auch das Wasser, was zur Herstellung oder zum Wachsen des Essens, was das Tier frisst, wird so verschwendet. Ein 1 kg Rindfleisch verbrauchte also ungefähr 15500 l, das sind etwa 80 volle Badewannen.  Das, was das Tier sein Leben lang gegessen hat, das sind Tonnen. Von diesen Tonnen zu Essen würden unendlich viele Menschen in Hungersnot profitieren. Es heißt, dass zwanzig Vegetarier von dem Land eines Fleischessers ernährt werden könnten. Auf die Ganze Welt bezogen ist das einfach nur WOOW.
Außerdem werden Tiere in Massentierhaltungen gequält und gruselig behandelt. Ich bin mir ganze sicher, dass wir alle irgendwann anfangen müssen uns vegetarisch zu ernähren, da wir die Umwelt mit unserem Komsum dermaßen belasten und ausrotten.  Und hallooo, ohne Fleisch ist alles genauso superduper, nur halt nicht so fleischig-tierisch, und wenn man sich dran gewöhnt hat auch ganz selbst verständlich.  Genug des ich-esse-kein-fleisch-und-du-sollst-dich-ganz-indirekt-gezwungen-fühlen-dich-mir-anzuschließen. Ich habe leider leider das Left Boy Konzert verpasst, mannoohooo, tiefste Trauer. In der nächsten Woche habe ich einiges vor, da mein Austauschschüler aus Frankreich hierher kommt, und das kann äußerst amüsant werden, weil wir uns nur mit Händen und Füßen verständigen. Wusaa, blablesuiorianaaaa, was gibts noch zu sagen ?! Nicht viel, ich vermisse das Ausschlafen jetzt schon, und ich liebe plötzlich Gossip Girl.
Merci fürs durchlesen,du bist ja freaky, xoxo

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wunderschönes auge& bemerkenswertertext! Tolle Meinung <<3

Anonym hat gesagt…

ich finde es gut dass du vegetarier bist und bewundere dich deshalb auch :)ich wünschte ich könnte auch vegetarier werden,aber ich weiß genau dass ich es nicht durchhalten würde.. du hast echt ein wunderschönes auge und ich liiebe die spiegelung beim zweiten bild :)du scheinst echt nett zu sein und tja du hast an meinem geburtstag vor einem jahr angefangen dich vegetarisch zu ernähren, ich maag deinen blog, wir haben einen seeehr ähnlichen namen und ich liebe gossip girl ebenfalls <3 aalso ich finde dich sehr symphatisch :)

Lea hat gesagt…

sehr sehr liebe Worte, danke dafür!! :)

Anonym hat gesagt…

Mal wieder wunderschöner Blog! ich ernähre mich seit einem halben jahr halbwegs vegetarisch, oder wie nennt man dass, wenn man noch Fisch istt?? Auf Fleisch verzichtet habe ich deshalb, da in unserem DORF ein Schweinemasstall für 2500 Schweine gebaut werden soll, und ich jeden Sonntag mein schnitzel vorbeifahren sehe ;( Auf Fiscg kann ich leider nicht ganz verzichten, da ich ihn liebe. Sushi ohne Fischnist unvorstellbar! Zur gleichen zeit haben wir in Bio einen Film über jamie Oliver geschaut, in dem er amerikanischen Kindern gezeigt hat wie die Chicken MC Nuggets mit allen blutigen details hergestellt werden. Da hab ich einfach kein Fleisch mehr gegessen♥

Cora Öztürk hat gesagt…

ich bin auch Vegetarier und meine gründe waren fast die gleichen :D
ich hab "we feed the world" in der schule gesehen, und dann noch das ganze mit dem Wasserverbrauch und so.. :)
sorry, dass ich so viele Kommis schreibe, aber ich liebe einfach deinen blog :D <3




http://corasblock.blogspot.de/

Anonym hat gesagt…

Sehr cool das du das Thema ansprichst. ;D Vielleicht sind ja jetzt ein paar Leute von dir inspiriert. :)) Ich bin jetzt auch seit einiger Zeit Vegetarier. Zuerst dachte ich dass es voll schwer ist damit aufzuhören aber ich vermisse Fleisch nur selten. Toller Post!!! :D xoxo

Anonym hat gesagt…

Ich hab auch schon öfter mal nachgedacht Vegetarier zu werden und bewundere dich auch dafür, da ich glaube ich würde es ebnfalls nicht durchhalten. Allerdings habe ich mich entschlossen mal eine vegetarische Woche bzw. einen vegetarischen Monat zu machen! LG Maria